hypervenom phantom

Lloyd Fonds Britische Kapital Leben

Lloyd Fonds Britische Kapital Leben

Günstig fußballschuhe kaufen hypervenom phantom CLLB Rechtsanw informieren Handlungsm

(lifepr) M 23.11.2011 Die Fondsinitiatorin Lloyd Fonds AG hatte in den letzten Jahren mehrere Fonds mit dem Namen I VIII aufgelegt und hierdurch von Anlegern rund 150 Millionen Euro eingesammelt. Mit diesem Kapital wurden Lebensversicherungen britischer Lebensversicherungsgesellschaften auf dem Zweitmarkt aufgekauft.

Was in der Theorie durchaus als interessante M der Kapitalanlage erscheint, war in der Praxis nicht dergleichen erfolgreich. Im Zuge des B in den Jahren 2000 2003 kam es f die britischen Versicherungsgesellschaften zu betr Verlusten. Diese Situation wurde noch erschwert durch den Umstand, dass die britische Finanzmarktaufsicht den Versicherungsgesellschaften fortan günstig fußballschuhe kaufen untersagte, weiterhin mit einem Anteil von bis zu 90 % in Aktien zu investieren. Somit wurde zwar die Sicherheit der Lebensversicherungen erh zugleich aber die Gewinnm reduziert. Fast zwangsl f dies zu einer Reduzierung der Aussch im Jahr 2010 wurden keine Aussch mehr bezahlt. Wie mehreren Presseberichten zu entnehmen ist, sind f die Anleger der Verluste zu bef sogar ein Totalverlust soll demnach günstig fußballschuhe kaufen teilweise nicht hypervenom phantom auszuschlie sein.

“Die betroffenen Anleger sollten daher alle Handlungsalternativen pr Hierzu geh auch die M gegen Anlageberater vorzugehen, wenn diese nicht auf die bestehenden Risiken hingewiesen haben, so Rechtsanwalt hypervenom phantom Istv Cocron von der auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei CLLB Rechtsanw mit Sitz in M Berlin und Z Denn Anlageberatern kommen nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes erhebliche Informations und Aufkl zu. das unternehmerische Risiko, das Blindpool Risiko und das Zweitmarktrisiko, aufkl m Kommen sie dieser Pflicht nicht oder nur eingeschr nach, machen sich die Berater nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes grunds schadensersatzpflichtig. In diesem Fall k die betroffenen Anleger nicht nur die R ihrer Beteiligung und somit Auszahlung ihres Investitionsbetrages geltend machen, sondern dar hinaus hypervenom phantom die Zinsen f eine ansonsten get Alternativanlage beanspruchen.

Ferner kann man sich auch die kick back Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zu Nutze machen. Demnach m f Banken t Anlageberater ihre Kunden grunds auf den Erhalt von R die sie f den Vertrieb der Beteiligungen von den Fondsgesellschaften erhalten haben, hinweisen. Diese Aufkl wurde in der Vergangenheit nach der Erfahrung der CLLB Rechtsanw nur selten erf sodass allein diese Nichtaufkl f die Geltendmachung von Schadensersatz ausreichen kann hypervenom phantom.